Archiv 2019

 Jahreshauptversammlung


R├╝ckblick auf ein ereignisreiches Jahr 2018

Pr├Ąsident Sebastian Lampe im Amt best├Ątigt / Verein hat 485 Mitglieder

JHV2019

Am Abend des 5. Januar, des ersten Samstages des neuen Jahres, traten die Mitglieder des Sch├╝tzenverein Brockum zu ihrer Jahreshauptversammlung zusammen. Pr├Ąsident Sebastian Lampe begr├╝├čte die 92 anwesenden Mitglieder sowie die Majest├Ątenpaare und Adjutanten in der voll besetzten Sch├╝tzenhalle. Vom Bezirkssch├╝tzenverband Grafschaft Diepholz konnte er Jugendsportleiterin Britta L├Âhmann, Damensportleiterin Verena Wieling-Schr├Âder und Pressewartin Marianne Vallan willkommen hei├čen.
Diese waren eigens f├╝r eine Ehrung der 9-j├Ąhrigen Mia Steinm├╝ller angereist. Sie zeichneten Mias hervorragenden Leistungen am Lichtpunktgewehr aus und z├Ąhlten ihre Erfolge auf. Mia erreichte beim Norddeutschland Cup in Dortmund den 2. Platz im der Einzelwertung und den 1. Platz mit der Mannschaft des NWDSB. Weiter hob L├Âhmann die hervorragende Jugendarbeit des SV Brockum hervor. Der Sch├╝tzenverein Brockum sprach zwei weitere Ehrungen im Bereich Schie├čsport aus. Lampe ehrte Lisa Reuter f├╝r ihre sehr guten Schie├čleistungen, die sie bis zur Teilnahme an den deutschen Meisterschaften gef├╝hrt haben. Damit ist Lisa das erste Mitglied des SV Brockum, das es im Schie├čsport bis auf Bundesebene geschafft hat. Des Weiteren zeichnete er den amtierenden Kinderk├Ânig Jan-Malte Stein aus, der ebenfalls konstant gute Schie├čergebnisse liefert und auf dem Kreisk├Ânigstreffen in Brockum die W├╝rde des Kreiskinderk├Ânigs erlangen konnte.
Pr├Ąsident Lampe blickte in seinem Jahresbericht auf ein ereignisreiches Jahr 2018 zur├╝ck, in dem das Kreisk├Ânigstreffen das alles dominierende Ereignis war. Der Verein und die Helfer hatten das besondere Event gut vorbereitet, und das habe sich ausgezahlt. ÔÇ×Das Kreisk├Ânigstreffen wird uns sicherlich noch lange in positiver Erinnerung bleiben“, so Lampe, ÔÇ×Wir k├Ânnen stolz auf das Geleistete sein!“ Dennoch habe der Verein w├Ąhrend all der Vorbereitungen seine Hausaufgaben gemacht, strukturelle Anpassungen vorgenommen und traditionelle Veranstaltungen ni cht vernachl├Ąssigt und weiter im Detail verbessert. Der Verein wolle weiter nach vorne schauen und sich in allen Bereichen weiterentwickeln.
In seinem Bericht des Vereinssportleiters listete Michael Thrien zahlreiche Schie├čergebnisse des vergangenen Jahres auf Vereins-, Verbands- und Landesebene auf. Die Jugendarbeit und das intensive ├ťben der Damenschie├čgruppe h├Ątten das Niveau der Schie├čergebnisse insgesamt verbessert, doch Luft nach oben sei noch ├╝berall. Beim Pokalschie├čen des Sch├╝tzenverbands Altes Amt Lemf├Ârde habe Brockum mit dem 2. Platz in der Gesamtwertung gut abgeschnitten. Thrien begr├╝├čte, dass das Team der Schie├čwarte mit Nadine Borchert, Claudia Reuter, Jonas Sudmann, Jannik Schumacher und Rainer Wehrmann um f├╝nf neue Schie├čsportleiter erweitert werden konnte.
Jugendbetreuer Andreas Wolf konnte von vielen, meist erfreulichen Schie├čergebnissen der Jugendschie├čgruppe berichten. Die Siegerehrung der Jugend-Vereinsmeisterschaft findet am 10. Februar im Rahmen eines Familiennachmittags statt. Abschlie├čend bedankte er sich f├╝r die gro├če Unterst├╝tzung der Jugendarbeit im Verein.
Kerstin Spilver berichtete ├╝ber die vielf├Ąltigen Aktivit├Ąten der Damenschie├čgruppe und wies darauf hin, dass die Jahreshauptversammlung der Damen am 6. M├Ąrz abgehalten wird. Die Damenschie├čgruppe wolle weiter wachsen und nimmt gern neue Mitglieder auf.
Nachdem Heinfried Schmidt den Bericht des Hallenwartes vorgetragen hatte und Gerd Schmedthorst ├╝ber die Aktivit├Ąten der mittlerweile 105 Senioren im Verein berichtet hatte, trug Friedrich Sudmann den Bericht des Tambourmajors vor. Er informierte ├╝ber zahlreiche Auftritte und Unternehmungen des nunmehr 45 aktive Spielleute umfassenden Spielmannszuges.
Jungsch├╝tzenpr├Ąsident Jannik Schumacher informierte in seinem Bericht ├╝ber die Arbeit des Jungsch├╝tzenvereins. Er berichtete von zahlreichen Anpassungen beim Jungsch├╝tzen-K├Ânigsschie├čen und zeigte sich zuversichtlich, dass der JSV f├╝r die Zukunft gut aufgestellt sei. Er wies auf das Tannenbaumsammeln am 12. Januar hin, bei dem der JSV ausgediente Weihnachtsb├Ąume einsammelt.
Dann stellte Kassenwart Thomas Uhe den Kassenbericht vor. Zudem berichtete er, dass der Sch├╝tzenverein aktuell 485 Mitglieder habe, so viele, wie noch nie. Nachdem der Erste Kassenpr├╝fer Markus Morawski-Hein die Richtigkeit des Kassenbestandes best├Ątigt hatte, beantragte er die Entlastung des Vorstandes, welche die Versammlung auch einstimmig beschloss.
Anschlie├čend ├╝bernahm Ehrenpr├Ąsident G├╝nter Dreyer die Leitung der Versammlung, denn das Amt des Pr├Ąsidenten stand zur Wahl. Wie allgemein erwartet wurde Sebastian Lampe in seinem Amt best├Ątigt und konnte die Versammlung weiter f├╝hren. Auch der Zugf├╝hrer Zug II, Sacha Mattfeld, der stellvertretende Zugf├╝hrer Zug III, Detlef Plaggemeyer, und der stellvertretende Zugf├╝hrer Zug I, Wolfgang Geldmeyer-Arning wurden wiedergew├Ąhlt. Neu eingef├╝hrt wurde das Amt des stellvertretenden Pressewartes. Andrea von Rekowsky wurde in dieses Amt berufen. Zum neuen zweiten Kassenpr├╝fer wurde Marco Stein gew├Ąhlt, Martin Koch steigt zum Ersten Kassenpr├╝fer auf.
Pr├Ąsident Lampe k├╝ndigte mehrere Investitionen in naher Zukunft an. Die Anschaffung einer Lichtpunktpistole sei geplant, auch werde die Unterst├╝tzung der Sch├╝tzenmajest├Ąten angehoben. Der Spielmannszug erh├Ąlt eine Finanzspritze und der KK-Stand m├╝sse weiter modernisiert werden, um weiter den gesetzlichen Anforderungen zu entsprechen.
Sch├╝tzenk├Ânig Christian Mohrmann nahm noch zahlreiche Bef├Ârderungen vor, bevor der stellvertretende Schriftwart J├╝rgen Sch├╝tz das Protokoll der Versammlung verlas. Dann schloss der Pr├Ąsident die Versammlung mit den traditionellen Br├Ąuchen.

 Jahreshauptversammlung der Damenschie├čgruppe

Am 6. M├Ąrz hielt die Damenschie├čgruppe in der Sch├╝tzenhalle ihre Jahreshauptversammlung ab. Als der Damenvorstand, bestehend aus Diana Schmidt, Nadine Borchert und Kerstin Spilver, die Versammlung um 19:30 Uhr er├Âffnete, konnte er neben zahlreichen Sch├╝tzendamen auch Sch├╝tzenpr├Ąsident Sebastian Lampe und seine Stellvertreter Siegfried Kramer und Benjamin Priesmeier begr├╝├čen.

Im vergangenen Jahr ist die Damenschie├čgruppe erneut gewachsen. Es mussten zwar vier Austritte verzeichnet werden, doch konnte man auch sieben Neueintritte begr├╝├čen. ├ťber l├Ąngere Zeit betrachtet konnten die Damen ihren Anteil im Verein von 17% (2010) auf 22% (2018) vergr├Â├čern.
Zuletzt konnten auch Damen als Schie├čwarte gewonnen werden. Nachdem Nadine Borchert und Claudia Reuter ihre Scheine als Schie├čsportleiterinnen in der Tasche haben, k├Ânnen sie nun das Training der Damenschie├čgruppe leiten. Der Verein ist ihnen, wie allen Schie├čwarten, dankbar, dass sie sich die Zeit f├╝r diese Weiterbildung genommen haben.
Zur├╝ckblickend auf das Kreisk├Ânigstreffen in Brockum lobte Pr├Ąsident Lampe die Sch├╝tzendamen f├╝r die Organisation rund um die Tombola. Die Lose verkauften sich bestens und auch sonst stimmte alles.

Mit Blick auf das kommende Jahr machte der Damenvorstand einige Ank├╝ndigungen:
In einer WhattsApp-Gruppe werden Termine, z.B. zum ├ťbungsschie├čen bekannt gegeben.
Eine zus├Ątzliche Qualifikationsm├Âglichkeit f├╝r das Schie├čen um die Ehre der Sch├╝tzenliesel beim Sch├╝tzenfest gibt es am Freitag vor dem Sch├╝tzenfest (7. Juni) um 19 Uhr. Die Sch├╝tzendamen sind aufgerufen, diesen Termin zu nutzen, um am Samstag auf dem Schie├čstand ein wenig zeitliche Entspannung zu schaffen. Anmeldeschluss wird nichtsdestotrotz am Samstag, 8.6. um 15:45 Uhr sein.
Am Samstag, den 29.06.2019 werden die Sch├╝tzendamen einen Ausflug unternehmen. Der Damenvorstand hat schon eine gute Idee f├╝r die Unternehmung, l├Ąsst sich aber noch nicht in die Karten schauen.
Auf positive Resonanz stie├č der Vorschlag, zuk├╝nftig Sch├╝tzenjacken von Engelbert Strauss zur Uniform zu tragen. Muster in verschiedenen Gr├Â├čen werden zwecks Anprobe besorgt.

Bevor die Versammlung um 20:30 Uhr geschlossen wurde, beschloss sie noch, die n├Ąchste Jahreshauptversammlung erst um 20 Uhr zu beginnen.

Ein Besuch dieser Versammlung lohnt sich immer!
Es ist ein richtig sch├Ânes Treffen mit vielen Informationen rund um den Schie├čsport und die zuk├╝nftigen Aktivit├Ąten und Termine des Jahres.
 

 Sch├╝tzenfest 2019 - Der Ablauf

Vorab, Freitag, 7. Juni,

17:00 Uhr

Herrichten des Festplatzes, alle Mitglieder sind eingeladen!

19:00 Uhr

Qualifikationsschie├čen zum K├Ânigsschie├čen (NEU!), Sch├╝tzenliesel und Ausw├Ąrtigenpokal
 

Samstag, 8. Juni, 1. Sch├╝tzenfesttag

12:15 Uhr

Antreten mit anschlie├čendem Rundmarsch zu unserer Sch├╝tzenmajest├Ąt und zur├╝ck
(Marschroute siehe unten)

14:00 Uhr

Qualifikationschie├čen zum K├Ânigsschie├čen

15:00 Uhr

Kinderk├Ânigsschie├čen

15:00 Uhr

Kaffee und Kuchenbuffet sowie Musik und Tanz mit den ORIGINAL HUNTETALERN

15:45 Uhr

Beginn Sch├╝tzenliesel- und Ausw├Ąrtigenpokalschie├čen

19:00 Uhr

Kr├Ânung des Kinderk├Ânigspaares und Vorstellung des Hofstaates

20:00 Uhr

Empfang der Gastvereine aus Quernheim, Oppendorf, Varrel und D├╝versbruch, anschlie├čend Party mit dem MUSIK-TEAM (DJ)
 

Pfingstsonntag, 9. Juni, 2. Sch├╝tzenfesttag

12:15 Uhr

Antreten mit anschlie├čendem Rundmarsch sowie ├ťberbringen der Scheibe und der Fahne an das neue Kinderk├Ânigspaar

14:30 Uhr

Stechen um die K├Ânigsw├╝rde

15:00 Uhr

Kaffee und Kuchenbuffet mit Preis-Bingo und Kinderprogramm

18:45 Uhr

Antreten zur Proklamation

20:00 Uhr

Live-Musik mit der Party-Band HOT STUFF

Pfingstmontag, 10. Juni, Verbandsfest des Pokalverbandes ÔÇ×Altes Amt Lemf├Ârde“

12:15 Uhr

Antreten zum Empfang der Gastvereine,
Rundmarsch (Marschroute siehe unten)
Party mit dem MUSIK-TEAM
 

An allen drei Tagen ist der Eintritt frei!
 

Marschroute am Samstag:


Marschroute am Sonntag:
Vom Festplatz direkt zum neuen Kinderk├Ânig. Dort ist die Scheibe anzubringen und die Fahne der Kinderk├Ânigin zu hissen, dann geht es direkt zur├╝ck zum Festplatz

Marschroute am Montag, den 10. Juni, Verbandsfest ÔÇ×Altes Amt Lemf├Ârde“:

MarschrouteMontag

Es laden ein: der Sch├╝tzenverein Brockum von 1912 e.V. und der Festwirt Niedersachsenhof Widukind
 

 Sch├╝tzenfest

Sch├╝tzenthrone2019
Am Pfingstsamstag und -sonntag haben wir wieder unser Sch├╝tzenfest gefeiert. Bei friedlichen und harmonischen Festtagen konnten wir neue Majest├Ąten ermitteln und zahlreiche Ehrungen und Pokale vergeben.
Erstmals hatten wir die unglaubliche Zahl von 60 K├Ânigsanw├Ąrtern, die sich aus 45 K├Ânigs- 6 Kaiser und 9 Eichelanw├Ąrtern zusammen setzten.

Sch├╝tzenkaiser: Friedrich Schnittker

Adjutant: Thomas Uhe
Vizek├Ânig: Reinhard K├Ąding

Eichel: Friedrich Spilver
Bester Ausw├Ąrtiger: Andreas K├Âster
 

Kaiserin: Jutta Schnittker

Ehrendamen:
 Mechthild Kortenbruck und
Sabrina Mattfeld

 Sch├╝tzenliesel: Ulla Klanke
Er+Sie-Pokal:
Sarah und Bj├Ârn Frerking
 

Das Scheibenfest seiner Kaiserlichen Majest├Ąt fand am Donnerstag, dem 13. Juni statt.
>> Hier ist eine Fotogalerie mit Eindr├╝cken vom Scheibenfest <<
 

Jungsch├╝tzenk├Ânig: Luis Spilver

Vizek├Ânig: Jonas Sudmann
Hornarr: Luke Schmidt

Jungsch├╝tzenk├Ânigin: Leni Mattfeld

Ehrendamen: Jana Striethorst und Alexa Thrien

Veteranenpokal: Sven Mohrmann
U16-Pokal: Luis Spilver
 

Das Scheibenfest der Jungsch├╝tzen fand am Samstag, dem 29. Juni statt.
Hier ist eine Fotogalerie mit Eindr├╝cken vom Scheibenfest der Jungsch├╝tzen
 

Kinderk├Ânig: Arik Meyer
Adjutant: Jan-Malte Stein

Vizek├Ânig: Jan-Malte Stein

Kinderk├Ânigin: Lina Schmalge
Ehrendame: Marie R├╝ter

Vizek├Ânigin: Jenna Lynn Wolf

Mit dem Brockumer Sch├╝tzenorden f├╝r besondere Verdienste wurden Katrin Buse, Bianca Frische und Patrick Wei├č ausgezeichnet.

Das Preisschie├čen gewann Patrick Wei├č vor Sabrina Mattfeld auf dem 2. Platz
und Sarah Schwenker auf dem 3. Platz.

Hier geht es zur Galerie mit Impressionen von Samstag.
Hier sind ein paar Impressionen vom Pfingstsonntag.
Auch eine Galerie vom Verbandsfest am Pfingstmontag in Brockum darf hier nicht fehlen.
Es darf gerne kommentiert werden und auch neue Bilder hinzuf├╝gen ist m├Âglich.

Pokalsieger2019

 Rekordbeteiligungen bei Vereinsmeisterschaft und Adlerschie├čen



Rainer Wehrmann ist neuer Adlerk├Ânig in Brockum. Dies steht seit dem Samstagabend um ca 20:30 Uhr fest. Am 6. Juli feierten wir in der Sch├╝tzenhalle die Abschlussveranstaltung der Vereinsmeisterschaft mit Adlerschie├čen und Kaiserpokalschie├čen. 58 Sch├╝tzen und Sch├╝tzendamen hielten auf den Holzadler an, so viel wie noch nie. Bei bester Stimmung, Getr├Ąnken und Grillfleisch fielen insgesamt nur 381 Schuss auf den Holzvogel. Zun├Ąchst rangen ihm einige Sch├╝tzen und Sch├╝tzinnen einige beliebte Troph├Ąen ab:
Die Krone holte Vera Faske, den Ring errang Karsten Steinm├╝ller, das Zepter Udo Reitmeyer. Den Reichsapfel konnte unser Sch├╝tzenkaiser Friedrich Schnittker mit nach Hause nehmen, die linke Kralle schoss Petra Reddehase ab und die rechte Kralle G├╝nter Dittgen. Die rechte Schwinge errang Ulrich Kortenbruck. Adlerk├Ânig Rainer Wehrmann erhielt au├čerdem die linke Schwinge, das Haupt und den  Sto├č.
Den Kaiserpokal gewann Karsten Steinm├╝ller vor Thomas Uhe und Henning Lampe.
Beim Pyramidenduell traten im K.O.-System immer zwei Sch├╝tzen gegeneinander an, der Bessere kam eine Runde weiter. 32 Sch├╝tzen nahmen Teil, geschossen wurde mit dem Luftgewehr. Den 3. Platz teilen  sich Christian Mohrmann und Lisa Reuter, den 2. Platz errang Elke Schoote und Siegerin wurde Claudia Reuter.
Bei der Vereinsmeisterschaft zeichnete sich schon fr├╝h eine gute Beteiligung ab. Die Sch├╝tzen, Sch├╝tzendamen und Jungsch├╝tzen konnten seit dem 18. Juni dienstags und sonntags ihre Durchg├Ąnge schie├čen, drei mussten es insgesamt sein. Am Samstag konnten die letzten Durchg├Ąnge geschossen werden. Insgesamt nahmen 48 Mitglieder an der VM teil, auch das ist ein Rekord.
Das Ergebnis:
Jungsch├╝tzen:
3. Platz Lisa Reuter (344 Ring), 2. Platz Jonas Sudmann (348 Ring), 1. Platz Lea Sudmann (349 Ring)
Damen:
3. Platz Sabrina Mattfeld (344 Ring), 2. Platz Sarah Frerking (346 Ring), 1. Platz Lynn Steuwer (347 Ring)
Damen Altersklasse:
3. Platz Andrea von Rekowski (330 Ring), 2. Platz Elke Schoote (333 Ring), 1. Platz Petra Reddehase (337 Ring)
Sch├╝tzen Altersklasse:
3. Platz Friedrich Schnittker (348 Ring), 2. Platz Heinfried Schmidt (353 Ring), 1. Platz Rainer Wehrmann (354 Ring)
Sch├╝tzen:
3. Platz Bj├Ârn Frerking (355 Ring), 2. Platz Benjamin Priesmeier (355 Ring), 1. Platz Sascha Mattfeld (355 Ring). Der Beste wurde in einem Stechen zwischen S. Mattfeld und B. Priesmeier ermittelt, B. Frerking war bei der Abschlussveranstaltung abwesend. Sascha Mattfeld wurde auch der "Beste aller Klassen"

>> Hier ist eine kleine Fotogalerie der Veranstaltung vom Samstag <<
 

 Brockum hat einen neuen Senioren-Vereinsmeister und einen Seniorenk├Ânig!


Mehr als 40 Brockumer Sch├╝tzenbr├╝der, alle ├╝ber 65, fanden sich am Samstag, den 24.08.2019 in der Brockumer Sch├╝tzenhalle ein, um sich wieder einmal im schie├čsportlichen Wettkampf zu messen.
Die Einladung erfolgte pers├Ânlich durch die Zugf├╝hrer und den Seniorenwart Gerd Schmedthorst sowie dessen Stellvertreter Karlheinz Meyer. Diese Vorgehensweise ist zwar recht zeitaufw├Ąndig, doch einfach sch├Ân, so die allgemeine Meinung. Es werden bereits im Vorfeld viele gute Gespr├Ąche gef├╝hrt und Kontakte vertieft und aufgefrischt, sodass sich alle schick in Uniform und bei bester Laune zu diesem beliebten Ereignis einfanden.
Entsprechend herzlich fiel die Begr├╝├čung durch unseren Pr├Ąsidenten Sebastian Lampe und den Seniorenwart aus. Angesichts der vielen begeisterten Sch├╝tzen ist das auch wohl kein Wunder.
Kohl mit Braten stand auf dem Speiseplan - Mal etwas anderes! Die Herren schmeckte es vorz├╝glich und dann ging’s an den Wettkampf.
Gut vorbereitet und sicher durchgef├╝hrt durch unsere engagierten und routinierten Schie├čwarte Andre Kubutat, Karsten Steinm├╝ller und Patrick Wei├č konnten sich folgende Sch├╝tzen behaupten:

Seniorenk├Ânig wurde Dieter Potthast
Vize-Seniorenk├Ânig: Karl-Heinz Buschmann
Herzliche Gratulation!

Um die W├╝rde des Senioren-Vereinsmeisters traten  24 Anw├Ąrter an!
Hier konnte Karl Heuer mit seinen 83 Jahren das ÔÇ×junge Gem├╝se“ auf ihre Pl├Ątze verweisen und Platz 2 belegte Siegfried Kramer, dem dieser Sport genauso im Blut zu liegen scheint, wie Fritz Grewe der den 3. Platz erlangte.

Die Sperrnadel erk├Ąmpfen sich jeweils die drei Besten der vergangenen drei Jahre der Vereinsmeisterschaft. Sie sind f├╝r diese Zeit von der Teilnahme an diesem Wettbewerb der Senioren ausgeschlossen.
Karl-Heinz Buschmann setzte sich in diesem Jahr mit seinen Ergebnissen durch.

Herzlichen Gl├╝ckwunsch an Alle!

 Lisa Reuter bei den Deutschen Meisterschaften


Ende August hatte unsere Sch├╝tzenschwester Lisa Reuter ihren mittlerweile dritten Auftritt bei den Deutschen Meisterschaften, die dieses Jahr in M├╝nchen ausgetragen wurden.
Lisas Ergebnisse unter den besten Sch├╝tzen Deutschlands ihrer Altersgruppe k├Ânnen sich sehen lassen: Mit der mehrsch├╝ssigen Luftpistole, die der SV Brockum erst im letzten Jahr angeschafft hatte, erreichte sie den 17. Platz im Mehrkampf.
Einen respektablen zehnten Platz (von 21 Teilnehmern) erlangte sie in der Disziplin “Standard”, ebenfalls mit der mehrsch├╝ssigen LuPi.
Mit der normalen Luftpistole erreichte sie Platz 42 (von 60) mit 40 Schuss Freihand.
Aus das Treppchen schaffte Lisa es auch: Im H├Ąmmerlicup, einem Schie├čwettbewerb des Sportwaffenherstellers H├Ąmmerli, das am Rande der Deutschen Meisterschaften ausgetragen wurde, schoss sie sich auf den 2. Platz (von weit ├╝ber hundert Teilnehmern) und gewann eine Sporttasche!

Herzlichen Gl├╝ckwunsch, Lisa, weiter so!!
 

 Herbstversammlung


Am Samstag, dem 21. September hielten die Brockumer Sch├╝tzen ihre Herbstversammlung ab. Sch├╝tzenpr├Ąsident Sebastian Lampe begr├╝├čte um 20 Uhr rund 50 gut gelaunte und adrett uniformierte Sch├╝tzinnen und Sch├╝tzen.
Zun├Ąchst lie├č er das vergangene Sch├╝tzenfest Revue passieren. Er zeigte sich erfreut ├╝ber mehrere Erfolge, die dieses Jahr erzielt wurden: So konnte der Verein am Sch├╝tzenfest sein 500. Mitglied willkommen hei├čen, zum ersten Mal haben sich 60 Sch├╝tzen f├╝r das K├Ânigsschie├čen qualifiziert und auch das Sch├╝tzenliesel-, das Ausw├Ąrtigenpokal- und das Kinderk├Ânigsschie├čen seien sehr gut besucht gewesen. Und dass wieder alle Throne besetzt werden konnten, sei, auch wenn man sich in Brockum l├Ąngst daran gew├Âhnt habe, ein Erfolg f├╝r den Verein. In diesem Zusammenhang kritisierte Lampe, dass die Titelzeile der Nachberichterstattung in der Zeitung ausgerechnet den Stromausfall am Samstagabend thematisierte. Weiter res├╝mierte er, dass es eine gute Entscheidung gewesen sei, die verschiedenen Qualifikationsschie├čen st├Ąrker auf den Freitagabend zu verlagern. Dennoch seien die Schie├čst├Ąnde an den Sch├╝tzenfesttagen bei derart vielen Teilnehmern an ihrer Kapazit├Ątsgrenze, was jedoch durchaus ein Grund zur Freude sei.
Auch die neue Pfingsttour der Jungsch├╝tzen sei gut angenommen worden. So sollen auch im n├Ąchsten Jahr wieder Jungbirken angepflanzt werden, um den Bestand zu erhalten. Ferner informierte Lampe ├╝ber weitere Punkte, in denen das Sch├╝tzenfest in den kommenden Jahren weiterentwickelt werden solle. So w├╝rde am Samstagnachmittag eine niederl├Ąndische Brassband f├╝r Stimmung auf dem Festzelt sorgen. Am Samstag- und am Sonntagabend soll mit ÔÇ×Musik vom Plattenteller“ zum Tanz gebeten werden, damit wolle man auch auf die W├╝nsche der Jugend eingehen. Abschlie├čend appellierte Lampe an alle Sch├╝tzen des Vereins: ÔÇ×Ganz wichtig: Kommt zum Sch├╝tzenfest!“ Das Sch├╝tzenfest m├╝sse ein Event sein, bei dem sich jeder, der es verpasst, ├Ąrgern m├╝sse.

Der n├Ąchste Punkt der Tagesordnung war die Markthalle. Er lobte den positiven Einfluss der ├ľffnung der Sch├╝tzenhalle zum Brockumer Gro├čmarkt auf den Verein und warb um Mithilfe bei Organisation und Durchf├╝hrung. Auch hier informierte er ├╝ber geringe Anpassungen, um den Ablauf fl├╝ssiger zu gestalten.
Der Sch├╝tzenpr├Ąsident informierte ├╝ber die letzten Investitionen, die der Verein get├Ątigt hatte. Zun├Ąchst wurde der Kleinkaliberstand den neuesten Vorschriften angepasst und modernisiert. Ferner wurde in der Schie├čhalle ein neues Fenster installiert. Lampe dankte dem amtierenden Vizek├Ânig Reinhard K├Ąding f├╝r eine Spende hierf├╝r und den Schie├čwarten und freiwilligen Helfern f├╝r ihre geleistete Arbeit. Dar├╝ber hinaus hat der Verein eine mehrsch├╝ssige Luftpistole angeschafft, die auch schon mit Lisa Reuter bei den Deutschen Meisterschaften zum Einsatz kam.
Auf gr├Â├čere Investitionen soll im kommenden Jahr zun├Ąchst verzichtet werden, man wolle eventuell das Kamerasystem im Schie├čstand ausweiten und ├ťbertragungen in die Sch├╝tzenhalle m├Âglich machen.

Lampe regte an, ├╝ber einen Wiedereintritt in den Kreissportbund nachzudenken. Dieser w├╝rde dem Verein viele Vorteile bringen und der Verein w├╝rde bei gr├Â├čeren Bauma├čnahmen unterst├╝tzt, die zweifellos in wenigen Jahren anst├╝nden. Der Beitrag von 5 Euro pro Mitglied und Jahr m├╝sse dann allerdings an die Vereinsmitglieder weiter gegeben werden.

Dann ging Lampe kurz auf die Informationskan├Ąle im Verein ein. Er habe eine WhatsApp-Broadcast-Liste eingerichtet, um den Mitgliedern wichtige Neuigkeiten mitzuteilen oder sie an bevorstehende Termine zu erinnern. Die bestehenden Kan├Ąle Zeitung, Laufzettel, Facebook usw. blieben aber in vollem Umfang erhalten. ÔÇ×Wundert euch also nicht, wenn ihr eine WhatsApp-Nachricht von mir bekommt“, so Lampe.

Der Sch├╝tzenpr├Ąsident erinnerte an die bevorstehenden Termine: Beim Bezirksk├Ânigsball in Varrel wolle man wieder stark auftreten. Er rief die Sch├╝tzen zum zahlreichen Mitfahren auf. Die Jahreshauptversammlung findet wie gewohnt am ersten Samstag des Jahres, also am 4. Januar, in der Sch├╝tzenhalle statt.

Nachdem Sch├╝tzenpr├Ąsident Lampe die anwesenden Majest├Ąten hochleben lie├č, verlas Schriftwart Bj├Ârn Frerking das Protokoll der Versammlung und Lampe schloss diese.

Der Verein durfte auch zahlreichen Sch├╝tzenbr├╝dern f├╝r langj├Ąhrige Mitgliedschaft Ehrennadeln des Deutschen Sch├╝tzenbundes ├╝berreichen: F├╝r 25 Jahre Mitgliedschaft Friedrich Spilver, f├╝r 40-j├Ąhrige Mitgliedschaft J├╝rgen Kynast, Friedrich Schnittker, Werner Steinm├╝ller, Reinhard Uetrecht und Dieter Wellmann. F├╝r 50 Jahre Horst Bernhart, Werner Dietzmann, G├╝nter Mattlage, Reinhard Nastke und Heinrich Wulf. F├╝r 60-j├Ąhrige Mitgliedschaft durfte Lampe Heinz L├╝bker die Ehrennadel ├╝berreichen.

 K├Ânig der K├Ânige 2019

Wenn Kaiser und Jungsch├╝tzenk├Ânig einladen
Brockum ermittelt den K├Ânig der K├Ânige und weitere W├╝rdentr├Ąger

Rund 80 Schie├čsportbegeisterte folgten der pers├Ânlichen Einladung des amtierenden Kaisers Friedrich Schnittker, der diese in den letzten Monaten mit seinem Adjutanten Thomas Uhe an wirklich alle ehemaligen Sch├╝tzenk├Ânige von Brockum ├╝berbrachte.
Ebenso war die Jungsch├╝tzen-Majest├Ąt Luis Spilver mit Adjutant Lukas Spilver unterwegs, um s├Ąmtliche Jungsch├╝tzenmajest├Ąten der Vergangenheit f├╝r diese Veranstaltung zu gewinnen.
Aufgrund der vielen guten Gespr├Ąche, tollen Abende und besonderen Begegnungen, die diese Art der Einladung mit sich bringt, sind sich die Kaiser und K├Ânige einig:“ Dies ist eine der sch├Ânsten Aufgaben im Jahr der Regentschaft!“


Am Samstag, dem 12. Oktober war es so weit! In der Sch├╝tzenhalle in Brockum traf sich alles, was in diesem aktiven Sch├╝tzenverein bereits Rang und Namen hatte und hat.
Herzlichst begr├╝├čt durch Kaiser Schnittker und bestens bewirtet vom Niedersachsenhof Widukind durften alle Teilnehmer, die ihr K├Ânnen ja bereits in den vergangenen Jahrzehnten bewiesen hatten, eine sehr angenehmen und spannenden Zeit verbringen.
Routiniert vorbereitet und geleitet von den Schie├čwarten Nadine Borchert, Malte Frerking, Andre Kubutat, Michael Meyer, Jannik Schumacher, Lars Steinm├╝ller und Rainer Wehrmann wurden die folgenden Ergebnisse in harten Stechen ermittelt:
Der Hofnarrenpokal ging an Marco Lampe. Dies ist ├╝brigens der gr├Â├čte Pokal in Brockum.
Den Jungsch├╝tzen-Adjutanten-Pokal errang Guido Schmidt.
Den Jungsch├╝tzen-K├Ânigspokal (Teilnahme aller ehemaligen Jungsch├╝tzen) darf Pr├Ąsident Sebastian Lampe f├╝r ein Jahr in seinen Besitz nehmen und K├Ânig der K├Ânige der Jungsch├╝tzen wurde die amtierenden kaiserliche Majest├Ąt Friedrich Schnittker, dessen Sch├╝tzenjacke umgehend mit der goldenen Wander-Schnur versehen wurde.
Auch die weiblichen geladenen G├Ąste hatten ihren Wettkampf und erzielten beste Ergebnisse.
Ehrendame Stephanie Striethorst setzte sich beim Schuss auf die Wildmotivscheibe durch und bekam einen wundersch├Ânen Holzteller mit dem Bild eines Rehes von den Schie├čwarten ├╝berreicht.
Das Anbringen dieses Preises wird Anlass f├╝r einen gemeinsamen Abend mit allen Teilnehmerinnen im Hause Striethorst sein. Gute Aussichten!


Udo Reitmeyer erreichte mit seinem Schie├čergebnis den Rang des Super-Adjutanten der Sch├╝tzen (hier nehmen alle Adjus teil, die bereits Besitzer des Pokales waren und somit f├╝r f├╝nf Jahre gesperrt sind) Der Adjutanten-Pokal wird nun der Wohnung von Heinfried Schmidt zu neuem Glanz verhelfen.
Super-K├Ânig (ebenfalls f├╝nf Jahre Sperre aufgrund vorheriger Super-Leistungen) ist Hennig Lampe.
Er ist auch der bis heute amtierende K├Ânig der K├Ânige! So schlug er feierlich seinen Nachfolger Walter L├╝bker mit dem S├Ąbel zum K├Ânig der K├Ânige. Eine phantastische Leistung!
So ging ein sportlicher, sch├Âner und geselliger Tag dem Ende zu.
Pr├Ąchtige Orden wechselten den Tr├Ąger und man kann nur sagen: Schie├čsport ist keine Frage des Alters!

Text und Fotos: Andrea

 

Beim Sch├╝tzenfest 2019 haben wir erstmals in der Vereinsgeschichte die Marke von 500 Mitgliedern ├╝berschritten. Hier ist eine nicht ganz ernst gemeinte Collage:
500-SV-Brockum
(Zum Verg├Â├čern anklicken)

├ťbungsschie├čen:
Jeden zweiten Dienstag (gerade Kalenderwochen)
LG: 18 Uhr - 19:30 Uhr
KK: 19:30 Uhr - 21 Uhr
 

Deutscher Sch├╝tzenbund
Nordwestdeutscher Sch├╝tzenbund
Bezirks-Sch├╝tzenverband Grafschaft Diepholz
Sch├╝tzenverband Altes Amt Lemf├Ârde